Jedes Jahr ein neuer Look: Kristen Stewart sorgt für Überraschungen.

Kristen Stewart testet den Twiggy-Look

von Nina Becker -

Kristen Stewart erfindet sich und ihren Look regelmäßig neu. Während sie uns im letzten Jahren mit frecher Punk-Attitüde und orangen Haaren überraschte, setzt sie dieses Jahr scheinbar auf elegantere Looks. Zur Feier der gestrigen „Still Alice"-Premiere in New York, lud Dom Perignon zu einem Festessen im White Street Restaurant ein und versammelte die gesamte Film-Crew auf dem Roten Teppich. Kristen zog mit ihrem neuen Twiggy Make-up alle Blicke auf sich.

Mit „Still Alice" auf Oscar-Kurs

Am Sonntag hat Julianne Moore für ihre Hauptrolle in „Still Alice" einen Golden Globe bekommen, morgen entscheidet sich, ob der Film auch für einen Oscar nominiert wird. Natürlich dürfen sich auch Julianne und Kristen Hoffnung auf einen Goldjungen machen. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen.

„Still Alice – Mein Leben ohne gestern" erzählt die Geschichte der Sprachwissenschaftlerin Dr. Alice Howland (gespielt von Julianne Moore), die von Tag zu Tag vergesslicher wird. Als sie sich in den Straßen von New York nicht mehr orientieren kann und plötzlich die einfachsten Wörter vergisst, wendet sie sich an ihre Familie. Als ihr Ehemann (Alec Baldwin) und ihre beiden Töchter Anna (Kate Bothworth) und Lydia (Kristen Stewart) erfahren, dass ihre Mutter an einer seltenen, vererbbaren Form von Alzheimer leidet, bricht für die einst glückliche Familie eine Welt zusammen.

Wer „Still Alice" auf der großen Leinwand ansehen will, muss sich noch bis zum 5. März 2015 gedulden. Von Kristen Stewarts schauspielerischer Größe kann man sich allerdings aktuell im Kino mit „Die Wolken von Sils Maria" überzeugen.

Twiggy lässt grüßen

Kein anderes Model war für die Swinging Sixties so wichtig wie Twiggy Lawson, die mit ihren langen Beinen, den schmalen Hüften und den großen, dunklen Augen die Modewelt revolutionierte. Bis heute wirken die Models auf den Laufstegen der Welt ultraschlank, groß und zerbrechlich – Twiggy begründete diesen Look.

Dass sich Kristen Stewart gern von Looks aus vergangenen Zeiten inspirieren lässt, ist vielleicht nichts Neues. Ihr intensives, düsteres Augen-Make-up und die elegant gelegte Bob-Frisur wirken dennoch ziemlich ungewohnt an der talentierten Schauspielerin. Wir sind trotzdem ziemlich begeistert von Kristens neuem Glamour und freuen uns schon auf weitere, außergewöhnliche Looks.

Mehr zu :News-Make-Up-Trend Make-up-Red Carpet Make-up-Red Carpet-Looks der Stars

  1. Unsere Empfehlungen
    für dich